Bankathon 2016: Interview mit Franz Công Bùi von der Börsen-Zeitung

Heute geht es mit einem unserer Medienpartner weiter: Franz Công Bùi, Leiter der Online-Redaktion der Börsen-Zeitung. Er verrät uns, was er als Frankfurter Lokalpatriot zu Hamburg als FinTech-Standort sagt und gibt den Teilnehmern des Bankathon mit auf den Weg: „Try not. Do… or do not. There is no try.“

fcb01

Franz Công Bùi, Leiter der Online-Redaktion und verantwortlich für die monatlich erscheinende Themenseite „Finanzen und Technik“

Persönlicher Steckbrief

Name: Franz Công Bùi
Medium: Börsen-Zeitung – Leiter der Online-Redaktion und verantwortlich für die monatlich erscheinende Themenseite „Finanzen und Technik“
FinTech begeistert, weil … sich jenseits der Tellerränder der etablierten Finanzdienstleistung spannende Dinge entwickeln, von denen manche zumindest das Potenzial zur Disruption in sich tragen.

Was erhoffst Du Dir für diesen Bankathon? Eine raffinierte Idee? Ein spezielles Projekt? Ein außergewöhnliches Team? Etwas Konkretes für den Bankalltag?

Ich erhoffe mir einen Blick in die Zukunft des Banking – neue Wege, neue Lösungen, neue Visionen.

Was würdest Du den teilnehmenden Teams mit auf den Weg geben?

„Try not. Do… or do not. There is no try.“

Wie schätzt Du Hamburg als FinTech-Standort ein? Ist die FinTech Week Hamburg der Auftakt für weitere Veranstaltungen dieser Größenordnung?

Für einen Frankfurter Lokalpatrioten ist das natürlich eine heikle Frage. Hamburg hat beste Voraussetzungen, um ein wichtiger FinTech-Standort zu sein. Die FinTech Week, auf die ich sehr gespannt bin, sollte hierbei eine große Rolle spielen und es wäre schön, wenn weitere Veranstaltungen dieser Art folgen würden, auch in anderen Städten. Wichtig ist letztlich, dass sich die verschiedenen Standorte, ob Berlin, Frankfurt oder die Hansestadt, in gesundem Wettbewerb gegenseitig befruchten.

Dieses Mal ist das Thema PSD2 im Fokus. Ist für Dich ein bestimmter Bereich besonders interessant?

Interessant wird es sein, zu sehen, ob und inwieweit das in der Branche noch weit verbreitete Silo-Denken aufgebrochen wird, in welcher Tiefe und Breite Schnittstellen geöffnet werden, welche neuen Geschäftschancen sich hierdurch für die Kreditinstitute und Start-ups ergeben und in welcher Form Endkunden hiervon profitieren werden.

Alle Informationen zum Event und den Anmeldemodalitäten finden Interessierte unter www.bankathon.net.