Bankathon 2016: Interview mit Tobias Lücke von der Haspa

In diese Woche starten wir mit der Haspa. Erstmals ist die Hamburger Sparkasse als (Gold-)Sponsor dabei. Tobias Lücke, Leiter des Unternehmensbereichs „Digitaler Vertrieb“, gibt den Teams mit auf den Weg, in mutigen Lösungen zu denken. Außerdem erhofft er sich Ergebnisse, die sich auf lokale Mehrwerte beziehen und eine Ergänzung zum Joker-Mehrwertkonto der Haspa sein könnten.

tobias_luecke_figo_interview_final

Tobias Lücke, Leiter Unternehmensbereich „Digitaler Vertrieb“ bei der Hamburger Sparkasse

Kurzer persönlicher Steckbrief

Name
: Tobias Lücke
Position & Unternehmen
: Ich leite in der Haspa den Unternehmensbereich „Digitaler Vertrieb“, in dem wir unsere Kompetenzen rund um Online, Mobile, UX und Analytics gebündelt haben.
FinTech-begeistert, weil … die FinTechs spannende Lösungen entwickeln, die wir als Haspa teilweise gut mit unseren eigenen Kompetenzen verbinden können. Hier arbeiten wir bereits an mehreren Stellen mit FinTechs zusammen. Zudem können wir noch einiges von der Arbeitsweise lernen.

Was ist für Dich persönlich das Besondere am Bankathon?

Ich finde es super spannend, in welch kurzer Zeit und mit welchen kreativen Ideen konkrete Lösungen entstehen.

Wie schätzt Du Hamburg als FinTech-Standort ein? Ist die FinTech Week Hamburg der Auftakt für weitere Veranstaltungen dieser Größenordnung?

Hamburg befand sich als FinTech-Standort bis jetzt in einer Art Dornröschenschlaf. Zwar sind hier u. a. mit figo, Kreditech oder Deposit Solutions ein paar richtig gute FinTechs entstanden – aber die meisten FinTechs sind in Berlin und Frankfurt.
 Die Fintech Week Hamburg ist daher aus meiner Sicht ein überfälliger guter Auftakt zu ‚mehr‘.

Was erhoffst Du Dir für diesen Bankathon? Eine raffinierte Idee? Ein spezielles Projekt? Ein außergewöhnliches Team? Den Austausch? Etwas Konkretes für den Bankalltag?

Ich freue mich auf überraschende Ideen und vor allem die Diskussion mit den Teams.

Was magst Du den teilnehmenden Teams mit auf den Weg geben?


Habt Spaß und denkt in mutigen Lösungen.

Stellt Ihr ein eigenes Team oder eine API?


Wir sind beim Bankathon vor allem zum Lernen. Von daher arbeiten wir in Teams mit und werden vor allem den persönlichen Austausch suchen.

Dieses Mal ist das Thema PSD2 im Fokus. Ist für Dich ein bestimmter Bereich besonders interessant? Welche Learnings erhoffst Du Dir und wie werden diese in die Bank einfließen können?


PSD2 ist natürlich sehr relevant und aktuell für uns. Ich finde vor allem Services interessant, die sich auf lokale Mehrwerte beziehen und ggf. mit unserem Joker-Mehrwertkonto verbunden werden können.

Alle Informationen zum Event und den Anmeldemodalitäten finden Interessierte unter www.bankathon.net.