Bankathon #5 Berlin: Interview mit Gold-Sponsor verimi

Eine Hand wäscht die andere! Am 20. September hat figo die verimi Initiative unterstützt, den ersten eigenen Hackathon auf die Beine zu stellen. Jetzt ist verimi Gold-Sponsor des Bankathon #5 in Berlin. verimi CEO, Donata Hopfen, hat uns im Interview berichtet, was sie sich vom Bankathon erhofft und erklärt, dass sich darauf freut,  gemeinsam mit den Teams neue, für die Banking-Branche relevante Lösungen mit der verimi Schnittstelle zu entwickeln. Danke, dass Ihr dabei seid!!! 🙏🏻

Donata Hopfen, CEO von verimi

Donata Hopfen, CEO von verimi

Kurzer persönlicher Steckbrief
Name:
Donata Hopfen
Position & Unternehmen:
CEO bei verimi

Der Bankathon findet zum ersten Mal in Berlin statt. Lange überfällig oder wäre eine andere Stadt – in Deutschland oder Europa im Allgemeinen – passender?

Berlin als Austragungsort ist die ideale Wahl – eine spannende Metropole, die gleichzeitig eines der interessantesten Start-up-Hubs in Europa darstellt. Mit einer deutschlandweit einzigartigen Politik-, Wirtschafts- und Forschungslandschaft sowie einem stark ausgeprägten Gründernetzwerk bietet Berlin alles was nötig ist, um innovative Ideen und Business Modelle entstehen zu lassen.

Diesmal wird sich der Bankathon mit der Auswirkung der PSD2 auf bestimmte Bereiche fokussieren. Welcher Bereich außerhalb von Banking könnte von der neuen EU-Richtlinie profitieren?

verimi ist eine direkte Reaktion auf PSD2 und liefert eine Lösung für die damit entstehenden Herausforderungen, eine sicherere elektronische Verifizierung von Identitäten im Netz zu gewährleisten. verimi bietet eine starke Authentifizierungsmethode für online-basierte Identifikations- und Zahlungsprozesse an und nutzt damit die sich eröffnenden Möglichkeiten durch PSD2.

Haben Sie persönlich bereits Hackathon-Luft geschnuppert? Was glauben Sie, sind die größten Auswirkungen von Hackathons auf die Finanzbranche?

Persönlich habe ich schon an vielen Hackathons teilgenommen und schätze das Format sehr – erst kürzlich hat verimi einen Hackathon in Berlin veranstaltet; darum wissen wir um die Vorteile von Hackathons. Vor allem konnten wir neue Ideen sowie wertschöpfende Lösungen generieren und motivierte Start-ups in unserem Netzwerk begrüßen. Gerade der Finanz- und Banking-Bereich lässt viel Raum für Innovationen zu; auf die Ergebnisse der Teilnehmer sind wir schon jetzt gespannt.

Was war der Hauptgrund für Ihr Bankathon-Sponsoring? Welche Learnings erhoffen Sie sich und wie werden diese in den Bankenalltag einfließen können?

Wir sind gespannt auf die Ideen zum Thema „PSD2 and Identity“ und freuen uns darauf, gemeinsam mit den Teams neue, für die Banking-Branche relevante Lösungen mit unserer Schnittstelle zu entwickeln.

Stellen Sie ein eigenes Team oder eine API?

Wir stellen die verimi API zur Verfügung, um einen weiteren Fokus auf das Thema „Identity“ zu setzen.

Gewähren Sie uns einen Blick hinter die Kulissen? Was können Ihre Kunden in absehbarer Zeit aus der digitalen Schublade erwarten?

verimi wird den Login- und Registrierungsservice in Europa revolutionieren. Wir starten demnächst mit einer geschlossenen User Group für ausgewählte Kunden sowie Anbieter. Für den Nutzer stellt verimi eine zentrale Plattform zur Verfügung, die das Managen von Identitäten und Daten im Internet ermöglicht. Dem Nutzer wollen wir Transparenz und Kontrolle über seine Daten, auf der Grundlage europäischer Normen bieten. Unternehmen hilft verimi, Registrierungsbarrieren durch die Wiederverwendung hinterlegter Daten zu senken. In Ergänzung bietet verimi auch einen Service für Behörden und ermöglicht es, gesetzlich legitimierte Online-Dienste bereitzustellen.