Banking IT-Innovation Award 2013: figo ist einer der Gewinner

figo hat in diesem Jahr das erste mal am Banking IT-Innovation Award des Kompetenzzentrum „Sourcing in der Finanzindustrie“ teilgenommen. In der letzten Woche konnten wir in St. Gallen den ersten Preis entgegen nehmen und bedanken uns bei der unabhängigen  Jury der Universitäten Leipzig (Prof. Dr. Rainer Alt), St. Gallen (Prof. Dr. Hubert Österle), der Zürcher Hochschule der Künste (Prof. Dr. Gerhard Buurman) sowie dem Business Engineering Institute St. Gallen (Dr. Thomas Puschmann, Thomas Zerndt). 

Aus der Begründung würden wir gern zweimal zitieren:

„figo“ ist einer der ersten Vertreter der noch jungen Kategorie der „Mobile PFMs“ und bereits im jetzigen Stadium überzeugend umgesetzt. Das Konzept hinter „Figo“ lässt jedoch noch viel mehr Potenzial erahnen. Die offenen Schnittstellen ermöglichen ein API-basiertes Banking, welches einen bedeutenden Beitrag zu einer kundenorientierten Finanzmarktinfrastruktur leisten kann. „Figo“ gehört zu den visionärsten Beiträgen des Awards und hat die Würdigung in einem starken Teilnehmerfeld verdient.

Der erste Gewinner für eine visionäre Umsetzung an der Kundenschnittstelle ist figo, ein Anbieter einer Integrationsplattform für Finanz-Services für Unternehmen aus verschiedenen Bereichen, wie z.B. Banken, Kostenvergleichsportale, Payment Provider, Finanzberater etc. Diese können sich mittels figo connect anschließen und ihre Dienste Kunden anbieten.

In der aktuell nicht einfachen Situation zeigt uns diese Auszeichnung mehr denn je, dass figo im Umfeld der persönlichen Finanzen gebraucht wird.

Bildschirmfoto-2013-10-17-um-10.07.23