Kategorie: figo API

Deutsche Börse schafft gemeinsam mit führenden FinTech-Unternehmen eine FinTech-Acceleration-Plattform

Die Gruppe Deutsche Börse und ihr Nachhandelsdienstleister Clearstream bauen gemeinsam mit dem deutschen FinTech-Unternehmen figo und dem Luxemburger RegTech-Startup Finologee eine FinTech-Acceleration-Plattform auf. Die Plattform soll im vierten Quartal 2018 live gehen, vorbehaltlich aufsichtsrechtlicher Genehmigungen.

(mehr …)

“Liquiditätsengpässe gehören so der Vergangenheit an.” Factoring-Anbieter Rechnung48 im #figoInside Interview

Factoring leicht gemacht – dank figo Partner Rechnung48

Dieses mal steht uns Matthias Bommer, geschäftsführender Gesellschafter der Elbe Finanzgruppe und Initiator des Dresdner Factoring-Anbieters Rechnung48, im #figoInside Interview Rede und Antwort. Das 2014 gegründete Start-up bietet Selbstständigen, Freiberuflern sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, Forderungen gegenüber gewerblichen Kunden schnell und einfach vorzufinanzieren – und so die Liquidität zu verbessern. Was Matthias Bommer über FinTechs denkt, welchen Rat er Banken CEOs geben würde und wie figo das Factoring noch einfacher macht, erfahrt ihr im folgenden Interview.

(mehr …)

figo ist API-Sponsor bei Hack{IT}Over in Hannover!

Talanx veranstaltet den ersten eigenen Hackathon. figo unterstützt die Veranstalter bei den Lösungen rund um das Thema Open Banking.

In den letzten Jahren haben sich Hackathons in der Finanzbranche als ein beliebtes Instrument etabliert, um mit Entwicklern und Start-ups in Kontakt zu treten. figo war mit den eigenen Bankathons ganz früh dabei und unterstützt gleichzeitig viele Hackathons beispielsweise von Banken, Finanzdienstleistern oder Softwarehäusern. Bereits im letzten Jahr konnten wir als API-Sponsor eines Versicherungshackathons zeigen, welche Mehrwerte die Verknüpfung von Banking-Daten und Versicherungsprodukten dem Kunden liefern.  Der erste Hackathon für figo im Jahr 2018 ist wieder einer aus dem Versicherungsbereich: Talanx veranstaltet vom 27. bis zum 29. April den ersten „Hack IT Over“ Hackathon in ihrer Heimat Hannover.

(mehr …)

#figoInside: easybill stellt seine cloudbasierte Online-Rechnungssoftware vor

Den Anfang in unserer #figoInside Reihe macht dieses Jahr unser Partner easybill. Das in Kaarst bei Düsseldorf ansässige Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, seinen Kunden das Leben mit einer cloudbasierten Online-Rechnungssoftware zu erleichtern: Von der Rechnungserstellung über die Erfassung von Zahlungseingängen bis hin zum automatisierten Forderungsmanagement – easybill hat an alles gedacht, was Unternehmern Zeit und Nerven spart.

Was Gründer Philipp Gesell über FinTechs, Banken und PSD2 denkt, wie er auf die Idee zu easybill kam und auf welchem Wege Nutzer von figo’s Technologie profitieren, erzählt er uns im #figoInside-Interview!

(mehr …)

Bankathon #5 Berlin: Interview mit Gold-Sponsor Deutsche Bank

„Prinzipiell eröffnet PSD2 allen Industrien, die durch Bankdaten ihre bestehenden Produkte und Services verbessern könnten, oder durch die Kombination ihrer Technologie mit Bankdaten neue Produkte schaffen, neue Möglichkeiten“, sagt Niklas Grunewald von Deutsche Bank Innovation Labs, Berlin. Vielen Dank für das Interview und für die Unterstützung des Bankathon als Gold-Sponsor. Der Bankathon ist ja auch, ohne die Deutsche Bank dabeizuhaben, kaum noch vorstellbar! 💙 (mehr …)

Bankathon #5 Berlin: Interview mit dem Bankenverband als Supporter

„Hackathons zeigen uns in der Finanzbranche viele neue Wege auf. Und: Dabei stellen sie unter Beweis, dass keine komplexen und kostenintensiven Projekte und Abstimmungsschlaufen nötig sind, um innovativ zu sein“, erklärt Andreas Krautscheid, Hauptgeschäftsführer, Bundesverband deutscher Banken, im Interview. Ja, richtig gelesen: Der Bankenverband unterstützt erstmals unseren Bankathon. Damit zeigen wir einmal mehr, dass das Prinzip des Bankathon aufgeht: Als neutrale Plattform bringt er wirklich alle Parteien der Branche an einen Tisch. Wir freuen uns riesig auf die nächste Woche in Berlin!

(mehr …)

Bankathon #5 Berlin: Interview mit Diamond-Sponsor Visa

„Wir erhoffen uns vom Bankathon, dass die Entwickler unsere Visa Developer Platform nutzen und wir dadurch wertvollen Input erhalten, wie unsere APIs eingesetzt und verbessert werden können. Und es wäre natürlich ein Highlight, wenn wir – wie im letzten Jahr – einem Team mit unseren APIs zum Sieg verhelfen könnten“, erklärt Michael Hoffmann die Motivation hinter dem Diamond-Sponsoring von Visa. Wir freuen uns, dass Ihr wieder dabei seid und eine von sechs APIs stellt! 🙏🏻 💪🏻 (mehr …)

Bankathon #5 Berlin: Interview mit dem Diamond-Sponsor Hanseatic Bank

Geschäftsführer Hanseatic Bank

„Wir sind neugierig – man kann sogar sagen hungrig – darauf, neue Services und Produkte zu entwickeln und unsere Kunden damit zu begeistern. Wir probieren gerne Neues aus und arbeiten aktuell an vielen innovativen Projekten. Natürlich erhoffen wir uns auch beim Bankathon mit unserem Team eine Idee, die wir im Anschluss tatsächlich umsetzen können“, so Michel Billon, Geschäftsführer der Hanseatic Bank, der uns in der letzten Frage auch einen Blick hinter die Kulissen gewährt! Beim Bankathon in Hamburg war die Hanseatic Bank das erste Mal als Sponsor dabei, dieses Mal unterstützen sie unser Event sogar im Rahmen eines Diamond-Sponsorings. Vielen Dank dafür! Wir freuen uns auf Euch und drücken dem Hanseatic Bank Team die Daumen! (mehr …)

Bankathon #5 Berlin: Interview mit dem Diamond-Sponsor apoBank

Der Bankathon rückt näher und wir wollen Euch auch dieses Mal vorstellen, wer den Bankathon mit welcher Motivation unterstützt. Als erstes stellen wir Euch die apoBank vor! apoFuture, ein interdisziplinäres Team aus verschiedenen Fachbereichen, hat die Fragen zusammen beantwortet. Sie erzählen, warum die apoBank schon früh mit FinTech-Unternehmen zusammengearbeitet hat, dass die digitale Geldbörse mit der PSD2 „intelligenter“ werden kann und sie Fan eines Bankathon in Düsseldorf wären. Vielleicht gibt es ja weitere Anhänger dieser Idee?!

(mehr …)

DOCYET geht beim verimi Hackathon als Sieger vom Platz und gewinnt 25.000 Euro

verimi Hackathon © HRMLLR

verimi Hackathon © HRMLLR

Das Unternehmen trennt durch die Einbindung der verimi API die Authentifizierung von der Identifizierung eines Patienten

Mit dem verimi Hackathon hat die verimi Initiative einen aufmerksamkeitsstarken Auftakt hingelegt. Innerhalb kürzester Zeit hat die Initiative das Event mit Unterstützung von figo auf die Beine gestellt. 15 Teams aus dem In- und Ausland waren vor Ort, um in sechs Stunden Ideen zu erarbeiten. Diese sollen mit Hilfe der verimi API digitale Anwendungen um Anwenderfreundlichkeit und Convenience ergänzen. Den zweiten Platz belegte Nuzzera und Supplets – mit einer IoT-Lösung – den dritten. (mehr …)