Kategorie: figo API

DOCYET geht beim verimi Hackathon als Sieger vom Platz und gewinnt 25.000 Euro

verimi Hackathon © HRMLLR

verimi Hackathon © HRMLLR

Das Unternehmen trennt durch die Einbindung der verimi API die Authentifizierung von der Identifizierung eines Patienten

Mit dem verimi Hackathon hat die verimi Initiative einen aufmerksamkeitsstarken Auftakt hingelegt. Innerhalb kürzester Zeit hat die Initiative das Event mit Unterstützung von figo auf die Beine gestellt. 15 Teams aus dem In- und Ausland waren vor Ort, um in sechs Stunden Ideen zu erarbeiten. Diese sollen mit Hilfe der verimi API digitale Anwendungen um Anwenderfreundlichkeit und Convenience ergänzen. Den zweiten Platz belegte Nuzzera und Supplets – mit einer IoT-Lösung – den dritten. (mehr …)

figo ist Kooperationspartner des verimi Hackathon am 20. September 2017 in Berlin

50.000 Euro Preisgeld für kreative Use Cases zur Anbindung an verimi

verimi arbeitet an einer Welt, in der digitale Lösungen vieler Industrien nahtlos ineinandergreifen. Der digitalisierte Alltag soll mit geringeren Hürden als heute für Nutzer erlebbar sein. Diese Philosophie verfolgt figo gleichermaßen: Der Zugang zu diversen Finanzquellen via Banking-API ermöglicht Dritten, Anwendungen zu realisieren, die Banking nicht bei der Bank, sondern im digitalisierten Alltag stattfinden lassen. Um das Angebotsportfolio auf der verimi-Plattform zu erweitern und greifbar zu machen, rufen verimi und figo Start-ups dazu auf, kreative Use Cases zur Anbindung an verimi zu entwickeln. Neben dem Preisgeld von insgesamt 50.000 Euro erhalten die fünf besten Teams Zugang zur Prelaunch-Pipeline und sind Teilnehmer der exklusiven Go-To-Market-Gruppe. (mehr …)

Consorsbank bietet Kunden auf Basis der figo Technologie MultiBanking an

Mehr als 10.000 Kontoinhaber nutzen bereits die Möglichkeit, dem Kontenchaos ein Ende zu setzen

Die Consorsbank hat auf Basis der figo Technologie für ihre Kunden MultiBanking eingeführt. Diese können jetzt nach dem Login ins Online-Banking auch diejenigen Konten und Depots hinzufügen, die sie bei anderen Banken haben. Damit haben Consorsbank Kunden also die Möglichkeit, all ihre Finanzen an nur einem Ort zu managen und jederzeit die gesamte finanzielle Situation im Blick zu haben. Die technische Voraussetzung hierfür liefert figo. Das Hamburger FinTech-Unternehmen hat mit seinem Geschäftsmodell die bisherigen Datensilos der Banken geöffnet und steht wie kaum ein anderes Unternehmen für diese neue, offene Bankenwelt. Banken wie die Consorsbank haben die daraus resultierenden Chancen erkannt und nutzen figo, um ihren Kunden innovative Lösungen rund ums Banking anzubieten: In diesem Fall MultiBanking. (mehr …)

#figoInside: Klappe, die vierte 🎬 – mit der cloudbasierten ERP-Software weclapp

Die Reihe #figoInside geht in die nächste Runde. Dieses Mal stellen wir die cloudbasierte ERP-Software weclapp vor. CEO Ertan Özdil hat unsere Fragen beantwortet und erzählt, wie es zu der Idee von weclapp kam: „Die Arbeitswelt verändert sich durch neue Technologien, wird schneller, mobiler und hält sich nicht an Abteilungs-, Orts- oder Landesgrenzen. Genau hier setzt weclapp an. Unsere ERP-Software ermöglicht die unbeschwerte Zusammenarbeit über diese Grenzen hinweg.“ (mehr …)

„Banken CEOs sollten alles hinterfragen, was heute als gegeben angenommen wird“ #figoInside aboalarm

aboalarm ist einer der ersten Partner von figo überhaupt. Seit 2014 arbeiten wir auf verschiedenen Wegen und zu diversen Projekten zusammen. So nutzt aboalarm figo im Kontext des Vertragschecks und nahm auch am dritten Bankathon in Hamburg teil. Hier überzeugte das Team die Jury und belegte mit dem fintracer den zweiten Platz. Besonders hervorzuheben ist außerdem, dass figo und aboalarm mit dem fintracer die Transaktionskategorisierung zusammen weiterentwickelt haben. Im Interview mit Product Manager David Drews erfahrt Ihr mehr über das in München ansässige Unternehmen. (mehr …)

Bankathon CEE: Interview with Mario Brkić from BeeOne (Erste Bank)

Mario Brkić from BeeOne (Erste Group)

Mario Brkić from BeeOne (Erste Group)

Erste Bank was the first Sponsor we could convince with the Bankathon concept. The idea behind this special event has been emphasised by Mario Brkić, product owner who focuses on R&D and partnerships at BeeOne, a subsidiary of Erste Group.

When asked about his FinTech enthusiasm, Mario stated: „And the best thing is that, apart from other industries, when you’re really successful in FinTech you can actually change people’s lives for the better“. (mehr …)

Bankathon CEE: Interview mit Marcus Kapun der BAWAG P.S.K.

BAWAK P.S.K. unterstützt den Bankathon CEE als Diamond-Sponsor. Über die Motivation gibt Marcus Kapun, CFA, Head of Digital Banking, Aufschluss: „Wir sind überzeugt, durch diese einzigartige Mischung aus zeitlich begrenztem Wettbewerb und Verfügbarkeit von Expertenwissen tolle Ergebnisse und vor allem innovative Early-Stage-Prototypen präsentiert zu bekommen.“  (mehr …)

Via Cringle App in Sekunden Geld an jede Handynummer senden #figoInside

Cringle App #figo Inside

Cringle App #figo Inside

Jeder könnte mit dem Smartphone jetzt eine Wohnung in einer anderen Stadt per Airbnb mieten, jeder könnte in Sekunden ein Auto per Car2Go mieten, aber keiner kann 2,50 € an seinen besten Freund senden? Nerviges Suchen nach Kleingeld, irgendwo zum nächsten Geldautomaten laufen, Geldeintreiber spielen, Auslagen verwalten, Online-Banking – alles nervige Aspekte von Zahlungen zwischen Privatpersonen, die Cringle beseitigt. (mehr …)

figo’s ‚xs2a enabler‘ ist für Banken die Antwort auf die PSD2

Banken können mit figos Plattform-Technologie eine bereits existierende XS2A-Lösungen regulatorisch konform in die eigenen Systeme integrieren

2018 wird die Payment Services Directive 2 (PSD2) SEPA-weit in nationales Recht umgewandelt. Seit Monaten kontrovers diskutiert polarisiert sie und Banken sowie FinTech-Unternehmen sehen positive wie herausfordernde Bedingungen auf sich zu kommen. So bekommen Drittdienste das Recht zugesprochen, auf Kontodaten von Bankkunden zugreifen zu dürfen. Gleichzeitig müssen Banken eben diese Vorgabe ‘Access to Account’ (XS2A) erfüllen, ihre Infrastruktur öffnen und damit Dritten den Zugriff auf Kontodaten gewähren. Auf diese Weise bekommen Nutzer die Freiheit, ihre eigenen Daten in Services ihrer Wahl verwenden zu können. Sie entscheiden über den Kontext, in dem Banking für sie stattfinden soll. Für viele Akteure der Finanzwirtschaft wirft die PSD2 und die damit verbundene Vorgabe XS2A Fragen auf. Doch figo hat mit seinem xs2a enabler die technische Antwort bereits jetzt parat! (mehr …)

Berliner Volksbank Ventures gehört jetzt zum figo Investorenkreis

Die Berliner Volksbank Ventures begleitet junge, innovative Unternehmen bei ihrer Wachstumsstrategie. Stabilität, Verlässlichkeit, Gemeinschaft und Partnerschaft auf Augenhöhe stehen dabei im Fokus. Dass die Berliner Volksbank Ventures nun zum Investorenkreis von figo gehört, beweist einmal mehr die Nachhaltigkeit hinter dem  Geschäftsmodell von figo. Mit dem neuen Investor steht eine der größten Retailbankengruppen hinter dem Thema ‚Open Banking‘ und insbesondere hinter figo’s Plattform-Technologie. Auch die strategische Ausrichtung, eine Kombination aus Technik, Regulierung und Community hat den neuen Investor überzeugt. Denn figo ist auf dem Weg, eines der ersten regulierten FinTechs im Rahmen der Payment Services Directive 2 zu werden. (mehr …)