Kategorie: Use Case

Bankathon #6: RatePAY geht mit #swopp als Sieger vom Platz

15.000 Euro Preisgeld, 30 Stunden Coding Time, 24 Pitches, 16 Sponsoren, 7 APIs, 5 Gewinner, 4 Themen-Tracks, 3 Tage, 2 Fotografen, 1 Kamerateam und der weltbeste Barista …

… – alles in allem ist es genau das, was man benötigt, um den sechsten Bankathon zu beschreiben. Zurück in Frankfurt war das Interesse an dem FinTech- und bankingbezogenen Hackathon ungebrochen. Mit dem TechQuartier als Location zum Coden und dem ‘Banken Gipfel’ vom Handelsblatt als Partner für die Final Pitches konnte das Orgateam den Teilnehmern und Gästen genau das bieten, wofür der Bankathon steht: Eine Plattform, auf der sich die klassische Bankenwelt und Branchen-Newcomer auf Augenhöhe begegnen und austauschen. Hier findet ihr ein ausführliches Recap inklusive aller Teams und hier geht es zum Bankathon Podcast von Medienpartner Payment & Banking.

(mehr …)

#figoInside: Pickware stellt sein Shopware Plugin für den automatischen Bankabgleich vor

Diesmal bei #figoInside: Samuel Vogel, CEO von Pickware. Die Warenwirtschaft für Shopware wurde 2015 erstmals einem breiten Publikum vorgestellt und erleichtert Händlern – egal ob online oder in der Filiale – das Leben enorm. Seit Mai 2016 ist das Produkt offizielle Warenwirtschaft von Shopware und firmiert nun unter dem Namen “Shopware ERP powered by Pickware”. Eine von vielen Innovationen ist ein Plugin, das mit Hilfe von figo’s Technologie ausstehende Rechnungen und eingehende Buchungen automatisch abgleicht und zuordnet. Das spart Online-Händlern viel Zeit und Nerven. Im Interview erzählt uns Samuel Vogel, wie genau es zur Idee für das Plugin kam, was für einen Rat er einem Bank CEO geben würde und welche Rolle figo für Pickware spielt.

(mehr …)

“Liquiditätsengpässe gehören so der Vergangenheit an.” Factoring-Anbieter Rechnung48 im #figoInside Interview

Factoring leicht gemacht – dank figo Partner Rechnung48

Dieses mal steht uns Matthias Bommer, geschäftsführender Gesellschafter der Elbe Finanzgruppe und Initiator des Dresdner Factoring-Anbieters Rechnung48, im #figoInside Interview Rede und Antwort. Das 2014 gegründete Start-up bietet Selbstständigen, Freiberuflern sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, Forderungen gegenüber gewerblichen Kunden schnell und einfach vorzufinanzieren – und so die Liquidität zu verbessern. Was Matthias Bommer über FinTechs denkt, welchen Rat er Banken CEOs geben würde und wie figo das Factoring noch einfacher macht, erfahrt ihr im folgenden Interview.

(mehr …)

figo ist API-Sponsor bei Hack{IT}Over in Hannover!

Talanx veranstaltet den ersten eigenen Hackathon. figo unterstützt die Veranstalter bei den Lösungen rund um das Thema Open Banking.

In den letzten Jahren haben sich Hackathons in der Finanzbranche als ein beliebtes Instrument etabliert, um mit Entwicklern und Start-ups in Kontakt zu treten. figo war mit den eigenen Bankathons ganz früh dabei und unterstützt gleichzeitig viele Hackathons beispielsweise von Banken, Finanzdienstleistern oder Softwarehäusern. Bereits im letzten Jahr konnten wir als API-Sponsor eines Versicherungshackathons zeigen, welche Mehrwerte die Verknüpfung von Banking-Daten und Versicherungsprodukten dem Kunden liefern.  Der erste Hackathon für figo im Jahr 2018 ist wieder einer aus dem Versicherungsbereich: Talanx veranstaltet vom 27. bis zum 29. April den ersten „Hack IT Over“ Hackathon in ihrer Heimat Hannover.

(mehr …)

#figoInside: easybill stellt seine cloudbasierte Online-Rechnungssoftware vor

Den Anfang in unserer #figoInside Reihe macht dieses Jahr unser Partner easybill. Das in Kaarst bei Düsseldorf ansässige Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, seinen Kunden das Leben mit einer cloudbasierten Online-Rechnungssoftware zu erleichtern: Von der Rechnungserstellung über die Erfassung von Zahlungseingängen bis hin zum automatisierten Forderungsmanagement – easybill hat an alles gedacht, was Unternehmern Zeit und Nerven spart.

Was Gründer Philipp Gesell über FinTechs, Banken und PSD2 denkt, wie er auf die Idee zu easybill kam und auf welchem Wege Nutzer von figo’s Technologie profitieren, erzählt er uns im #figoInside-Interview!

(mehr …)

Welchen Beitrag Bankdaten zur finanziellen Inklusion im Kontext von Kreditvergabe leisten

“Gibt es ein Recht auf Kredite?”, fragt Maria Lissowska, (Senior Expert, Europäische Kommission), zu Beginn der Diskussionsrunde mit dem Titel “Panel 3 on Credit”. Ein Recht auf Kredite gibt es nicht – allerdings ist offensichtlich, dass die Möglichkeit, Geld zu leihen, einen wichtigen Beitrag zur finanziellen Inklusion leistet. Die Chance einen Kredit zu bekommen, hängt größtenteils von der Kreditwürdigkeit des Verbrauchers ab. Die Frage sollte in Zukunft also lauten: Wie kann Kreditwürdigkeit die finanzielle Realität des Antragstellers widerspiegeln und so finanzielle Inklusion fördern?

Anstatt der oft unverständlichen und intransparenten Kriterien, die auf die Kreditwürdigkeit eines Verbrauchers schließen sollen, können Bankdaten direkt Aufschluss über die Informationen für die Evaluation der Kreditwürdigkeit geben. Im Sinne der Datensparsamkeit ist die Frage, welche Daten für die Kreditentscheidung eigentlich notwendig sind? Außerdem spiegeln Marktdaten, die aktuell häufig als Basis für die Kreditwürdigkeit dienen, nicht die finanzielle Realität der Antragsteller wider, da jede Anfrage einen individuellen Fall darstellt.

(mehr …)

Consorsbank bietet Kunden auf Basis der figo Technologie MultiBanking an

Mehr als 10.000 Kontoinhaber nutzen bereits die Möglichkeit, dem Kontenchaos ein Ende zu setzen

Die Consorsbank hat auf Basis der figo Technologie für ihre Kunden MultiBanking eingeführt. Diese können jetzt nach dem Login ins Online-Banking auch diejenigen Konten und Depots hinzufügen, die sie bei anderen Banken haben. Damit haben Consorsbank Kunden also die Möglichkeit, all ihre Finanzen an nur einem Ort zu managen und jederzeit die gesamte finanzielle Situation im Blick zu haben. Die technische Voraussetzung hierfür liefert figo. Das Hamburger FinTech-Unternehmen hat mit seinem Geschäftsmodell die bisherigen Datensilos der Banken geöffnet und steht wie kaum ein anderes Unternehmen für diese neue, offene Bankenwelt. Banken wie die Consorsbank haben die daraus resultierenden Chancen erkannt und nutzen figo, um ihren Kunden innovative Lösungen rund ums Banking anzubieten: In diesem Fall MultiBanking. (mehr …)

FastBill startet die neue Reihe #figoInside

Als Anbieter einer ‘Banking as a Service’-Plattform haben wir das Glück, jeden Tag mit vielen neuen Ideen rund um das Thema Banking zu tun zu haben. Mittlerweile können Konsumenten bereits mehr als 50 verschiedene Lösungen verwenden, die auf der figo Technologie basieren. Einige davon sind sehr bekannt, andere eher weniger. Jeder Partner hat seine ganz eigene Geschichte. Wir möchten in unserer Reihe #figoInside unsere Partner und deren Use Cases nach und nach etwas genauer vorstellen. (mehr …)

Weltweit nutzen 1.000 Entwickler figo’s Banking API

Ein Pool an Know-how, Ideen und Produkten entsteht, von dem auch Banken profitieren

Banking wird ein kontextbezogener und vor allem nützlicher Alltagsbegleiter sein. Um das zu ermöglichen, sind Inspiration, Kreativität, Ideen und natürlich die Fähigkeit, diesen Mix in die Realität transportieren zu können, gefragt. Und so wird ein kompletter Berufsstand: IT-Spezialisten, die sich im Bereich FinTech tummeln, zum gefragtesten Gut einer Branche! Mittlerweile arbeiten knapp 1.000 Entwickler, Unternehmen und Banken mit der figo Banking API, was zeigt, dass sich um das Hamburger Unternehmen ein dynamisches FinTech-Ökosystem entwickelt hat. Damit verfügt figo über ein Asset, von dem insbesondere Banken und Softwarehäuser profitieren können. Mit der Banking API haben Dritte die Möglichkeit, ihre Anwendungen, Produkte und Dienstleistungen innerhalb kürzester Zeit an mehrere Tausend Finanzquellen anzubinden. (mehr …)

Bankathon 2016: CANDIS is back and wants to defend its title

latest_team_picture

CANDIS Teamfoto

The team from CANDIS participated already in the first edition of Bankathon in April 2015. The team actually developed the first version of CANDIS during the competition – and won the first prize! In the following weeks, team leader Christopher Becker and his colleagues registered the company, rented an office and in the beginning of 2016 raised one million Euros from Point Nine Capital and other investors.
In this Bankathon interview, Christopher Becker tells us about his experience and why the team is joining again for the third edition of Bankathon 9 to 11 October in Hamburg. (mehr …)