figo pitcht sich von St. Pauli nach Wien

figo steht ein spannender September bevor! Wir sind unter den fünf Finalisten des Startup@Reeperbahn 2015 Pitches, der am 23. September zum dritten Mal auf Pauli stattfindet. Außerdem haben wir es unter die letzten zehn Bewerber vom Innovationspreis 2015 geschafft. Hier müssen wir uns im Rahmen des victor Kongresses am 24. September 2015 in Wien behaupten.

110 Start-ups aus diversen Branchen mit den verschiedensten Ideen aus neun Ländern haben ihre Pitchdecks bei Startup@Reeperbahn 2015 eingereicht. Fünf von ihnen bekommen jetzt am Mittwoch, den 23. September 2015 die Chance, ihr Unternehmen, die Idee dahinter und die Ziele, die sie verfolgen einer hochkarätigen Jury sowie 60 Investoren und Investment-Managern vorzustellen. So auch figo. Unser CFO Heiko Rahlfs stellt sich der Herausforderung, die Anwesenden von unserem Vorhaben, die Finanzwelt nachhaltig zu revolutionieren, zu überzeugen.

In der Jury sitzen unter anderem Katharina Borchert (CEO von SPIEGEL ONLINE), Lars Hinrichs (CEO Cinco Capital GmbH, Founder HackFwd & Xing), und Chris Barton (Co-Founder Shazam, Boardmember Shazam Entertainment, Business Developer Dropbox).

André Bajorat, Geschäftsführer von figo, ist beinahe gleichzeitig in Baden bei Wien. Dort geht es um den Innovationspreis 2015, den die Veranstalter im Rahmen des victor Kongresses verleihen. Die Branche ist hier festgelegt: Es geht um das Bankwesen und die Bewegung in der Branche. Teilnehmen konnten Banken, Sparkassen, Direktbanken, Versicherungen und Finanzdienstleister. So kommen wir ins Spiel. André präsentiert figo und liefert damit garantiert die eine oder andere Antwort für das Thema der Podiumsdiskussion „Welche Auswirkungen hat die digitale Revolution auf die Bankenwelt?“. Ob wir so den Titel abräumen und den Innovationspreis 2015 gewinnen können, bleibt abzuwarten.

Doch für beide Events gilt: Die Konkurrenz schläft nicht. Gerade in Hamburg gehen vier spannende Start-ups mit uns ins Rennen (Die Übersicht über alle Teilnehmer findet ihr hier). Drückt uns also die Daumen!